Scheppach HS100S im großen Test

In diesem Testbericht nehmen wir die Scheppach HS100S einmal genauer unter die Lupe. Was kann das Einsteiger Modell? Welche schwächen besitzt sie? Wir bestellen das Einsteiger Modell bei Amazon und lassen es direkt in unsere Werkstatt liefern. 

 

 

Technische Daten   
ModellScheppach HS 100S
Gewicht20 Kg Gut 
Leistung2.000 Watt Sehr gut 
Sägetischgröße642 x 485 mm Sehr gut 
Leerlaufdrehzahl5.000 min-1 Sehr gut 
Sägeblattdurchmesser250 mm Gut 
Neigungseinstellung45° Gut 
Schnitthöhe85 / 65 mm (bei 45 Grad) Sehr gut 
 


Aufbau / erste Eindrücke / Verarbeitung – Scheppach HS100S Test:

Wie von Amazon gewohnt, erhalten wir auch die Scheppach Tischkreissäge HS100S pünktlich und gut verpackt im stabilen Orginalkarton. Der Korpus, sowie die Einzelteile sind sorgfältig und gut Styropor verpackt worden. So kann beim Transport quasi kein Schaden an den Teilen enstehen. Wunderbar.

Beim Öffnen erblickt uns als erstes die beigefügte Montage-/ Bedienungsanleitung des Gerätes. Dank ihr lässt sich die Säge wirklich schnell und unkompliziert aufbauen. Zwei Mutternschlüssel liegen bei, wodurch das Sägeblatt der HS100S gewechselt werden kann. Für die Montage an sich wird kein weiteres „Sonderwerkzeug“ benötigt. Beim Aufbau lassen sich alle Teile problemlos gut verbinden und die Passungen stimmen schon mal gut überein. Über Qualität und Verarbeitung gibt es also wenig zu meckern.

Die Scheppach Tischkreissäge HS100S besteht größtenteils aus Kunststoff und kommt daher auch auf das relativ geringe Gewicht von 20 Kilogramm. Für den Einen mag das jetzt relativ leicht klingen, wir finden auch. Das Gerät lässt sich dadurch aber gut transportieren. Durch die breite Konstruktion der Standbeine und dem Korpus wirkt die Säge trotzdem sehr Standfest. Ob sich das Gewicht negativ auf die Schnittgenauigkeit ausübt und wie die Vibrationswirkung ist, beschreiben wir gleich genauer.

Noch zum Korpus: Der Korpus selber ist aus robustem Hartplastik. Neben der praktischen Halterung für den Schiebestock, gibt es auf der linken Seite ein Kabelhalterung für das lose Kabel, wenn sie man nicht in Benützung ist. 

 


Im Praxis Test – Scheppach HS100S Test

Kurz und bündig. Der Sägetest verlief besser als erwartet.  Die Scheppach Tischkreissäge besitzt einen wirklich leistungsstarken 2.000 Watt Motor, der im Leerlauf mit bis zu 5.000 Umdrehungen pro Minute das Sägeblatt antreibt. Für ein Modell in der Preisklasse sehr lobenswert. Wir starten die Säge. Erster Eindruck, sie läuft sauber, vibrationsfrei aber etwas laut. Durch die hohe Drehzahl ist das wohl ein kleiner Nebeneffekt und sich schließlich in der Lautstärke bemerkbar. Man merkt förmlich die Power die in dem Motor stecken. Wir werten dies jetzt nicht negativ, denn sicherlich hat jeder eine „Micki Maus“ zu Hause herumliegen und damit wäre das Problem schon gelöst. Andernfalls gibt es bei Amazon,  die günstig und gut sind. 

Schnitthöhe: Mit einer Schnitthöhe von 85 Millimeter kann sich das Einsteiger Modell mit den großen Messen und macht ordentlich Druck. Diese Schnitthöhe bietet dem Nutzer eine große Arbeitsspanne an Projekten kleinerer und größerer Art. Im Test haben wir deshalb auch dickere Werkstücke geschnitten und sind mit dem Schnittergebnis sehr zufrieden. Sogar bei 45 Grad Neigung des Sägeblattes, kommt man immer noch auf eine Höhe von 65 Millimeter, das sehr löblich ist. An der Vorderseite der Maschine ist das Handrad befestigt, mittels diesem lassen sich die Schnitthöhe und Neigungswinkel des Sägeblattes, einfach und schnell verstellen. Die vorhandene Winkelskala zeigt einem dann den genauen Winkel. (0-45°)

 

Sägeblatt: In der Scheppach ist ein relativ grobes Sägeblatt (Ø 30 x 250 mm) integriert, das in unserem Test solide und gut gerbeitet hat. Wir empfehlen aber für kleinere, feineres Holzprojekte zusätzlich ein feineres Zweitsägeblatt mit 40 – 60 Zähnen anzuschaffen. So ist man(n) für alles gerüstet und man macht quasi nichts Falsch.

Sägetisch: Mit der Sägetischgröße von 642 x 485 Millimetern findet man ausreichend Platz und Auflagefläche für größere Werkstücke. Er besteht aus einem gewinkelten Blech, ist deshalb sehr stabil.

 


Wie gut ist das Zubehör ? – Scheppach HS100S Test

Querschneidlehre oder auch Winkelanschlag genannt, sowie Parallelanschlag sind gut verarbeitet und sitzen bei der Scheppach Tischkreissäge HS100S auch fest. Beim Test konnten wir so präzise Schnitte ohne Abweichungen erhalten. Allerdings sind die Anschläge eher für kleinere Werkstücke geeignet.

Sehr vorteilhaft ist der angebrachte Späneabsauganschluss. Das fordert die Päzision der Arbeit enorm. Dabei lässt sich der Absauganschluss mit handelsüblichen Staubsaugermodellen verbinden. Da die Saugkraft bei Staubsaugemodellen unterschiedlich stark ist, können wir daher kein direktes Fazit zur Absaugung geben. Wir empfehlen ein passendes Staubsaugermodell, welches gute Leistungen bei eigener Nutzung erbrachte. Ein Staubsaugermodell ist deshalb sehr ratsam, da der Leistungsstarke 2.000 Watt Motor in kürze ziemlich viele Späne entstehen lässt und man schnell davon eingestaubt wird.

 


Was bietet der Lieferumfang? – Scheppach HS100S Test

Im Lieferumfang der Scheppach HS100S sind enthalten…

  • Montageanleitung (deutsch)
  • HW-Sägeblatt (Ø 250mm) ,
  • Parallelanschlag und Querschneidlehre (Winkelanschlag),
  • Tischverbreiterung (links und rechts),
  • Absauganschluss
  • Schiebestock

 


Wichtige Produktdetails im Überblick – Scheppach HS100S Test

  • Leistungsstarker 2.000 Watt Elektromotor
  • Korpus aus Hartplastik
  • Tischplatte aus Aluminium
  • Tischverbreiterung – links und rechts, vergrößern Auflagefläche auch für größere Werkstücke
  • Ein- und Ausschaltknöpfe in rot und grün angegeben
  • Max. Schnitthöhe bis 85mm (bei 90°), 65mm (bei 45°)
  • Sägeblatt-HW (grob) mit 250mm Durchmesser
  • Höhen- und Schrägverstellung mit Handrad an Vorderseite
  • Inklusive Sägeblattschutz, Querschneidlehre (Winkelanschlag)  und Parallelanschlag
  • Untergestell serienmäßig 
  • Kabelharter für sauberer Verstauen des Stromkabels

Bewertung der Scheppach HS 100S 
Ausstattung
Verarbeitung
Schnittqualität
Preis- / Leistungsverhältnis

Fazit: Mit der Scheppach HS100S erhält man ein gutes, solides Einsteiger Modell, die für den kleinen Preis mehr als überzeugend arbeitet. Der leistungsstarke 2.000 Watt Motor und die Schnitthöhe von 85 mm sind nur eins der Highlights, die das Modell zu bieten hat. Aufgrund der etwas erhöhten Lautstärke ordnen wir die Scheppach Tischkreissäge HS100S auf Platz 2 hinter dem Einsteiger Testsieger Metabo TKHS 315C ein. Klare Kaufempfehlung für den ambitionierten Heimwerker mit kleinem Geldbeutel! 


Weitere Angebote,Modelle und Zubehör von Scheppach:


Testberichte die Sie ebenfalls interessieren könnten: